Verbände
Öko-Landbau
Berufsschule
Landwirtschaft
Überblick über die Verbände im Öko-Landbau
Deutschland ................................................................................
12 - 16
Europa ................................................................................
17

 

Öko-Anbauverbände in Deutschland

In Deutschland wirtschaften heute über 10.000 Betriebe ökologisch nach den Bestimmungen der EU-Ökoverordnung. Die meisten dieser Öko-Betriebe sind in den folgenden in Deutschland existierenden Verbänden organisiert: BIOKREIS, BIOLAND, BIOPARK, ECOVIN, DEMETER, GÄA, NATURLAND, ÖKOSIEGEL. Die Verbände kennzeichnen ihre Produkte mit eingetragenen und geschützten Warenzeichen und kontrollieren ihre Vertragsbetriebe streng hinsichtlich der Einhaltung der vereinbarten Richtlinien. Einige von ihnen sind auf spezielle Produkte spezialisiert wie beispielsweise auf Wein oder Obst, andere haben eher regionale Schwerpunkte.

Am 26. Juni 2002 haben Vertreter der Öko-Landbauverbände, der ökologischen Lebensmittelverarbeitung und des Handels den „Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft“ (BÖLW) gegründet. Zu den Gründungsmitgliedern zählen die Anbauverbände Bioland, Demeter, Gäa, Naturland, Biopark, Biokreis und Ökosiegel. Für Lebensmittelverarbeitung und Handel sind vertreten der Bundesverband Naturkost Naturwaren Herstellung und Handel (BNN), der Bundesfachverband Deutscher Reformhäuser (refo), die Association Oekologischer Lebensmittelhersteller (AOEL) sowie die Unternehmen Alnatura und Frosta AG, die die Vorbereitungsarbeiten zur Gründung mit getragen haben. In dieser Organisation ist damit die gesamte Wertschöpfungskette vom Acker bis zum Ladentisch enthalten.

>> Mitgliedsorganisationen des BÖLW (online-Version – bzw. als PDF)

Die Themengebiete, mit denen sich der BÖLW vorwiegend befassen soll, sind Grüne Gentechnik und Maßnahmen zur Vermeidung der Vermischung von Bioprodukten mit gentechnisch veränderten Organismen, Lebensmittelgesetzgebung auf nationaler und europäischer Ebene, Mittelstandsförderung für Öko-Lebensmittelwirtschaft und die Weiterentwicklung der EU-Ökoverordnung.

Die Arbeitsgemeinschaft Ökologischer Landbau (AGÖL), in der vorher sechs der neun Verbände organisiert waren, stellte ihre Arbeit ein und wurde aufgelöst.

Auch im Ausland gibt es zahlreiche Anbauverbände für ökologischen Landbau. Zurzeit sind es weltweit etwa 300 und viele von ihnen sind in der International Federation of Organic Agriculture Movements (IFOAM) organisiert. Die IFOAM definiert Basisrichtlinien, die weltweit für staatliche und nichtstaatliche Organisationen als Maßstab der ökologischen Erzeugung dienen.

Anschriften und Richtlinien der Verbände (z. B. Ökolandbau.de)

A 2 Organisation -
c) Verbände ::: Seite 12-16 :::
aktualisiert: 08.08.2003 11:58
W. Janka
Informationen Ökolandbau    © BLE 2003