Pflanzen-
ernährung
Öko-Landbau
Berufsschule
Landwirtschaft
Pflanzenernährung im ökol. Betrieb
Liste für die ökologische Landwirtschaft nach Anhang IIA zur VO (EWG) Nr. 2092/91 zugelassener und erhältlicher Mineraldünger von praktischer Bedeutung
Stand: 02.01.2002 :: Dr. Matthias Budig, HDLGN
Bezeichnung gem. Anhang II A Düngemitteltyp Handelsprodukt

Phosphatdünger
Weicherdiges Rohphosphat Weicherdiges Rohphosphat 27 Physalg 27 27 % P2O5


Dolophos 26, gran.

Weicherdiges Rohphosphat 26 26 % P2O5

Kalidünger
Kaliumsulfat Kaliumsulfat mit S 50 Kaliumsulfat gran. 50 % K20, 18 % S
Magnesiumsalzhaltiges Kaliumsulfat Kaliumsulfat mit Magnesium mit S 30/10 Patentkali 30 %, K20, 10 % Mg0, 17 % S
Kalisalz Kalirohsalz mit Na und S 11/5 Magnesia-Kainit 11 % K20, 5 % Mg0, 20 % Na, 4 % S

Magnesiumdünger
Magnesiumsulfat Kieserit mit S 27 Esta Kieserit fein 27 % Mg0, 22 % S

Kieserit mit S 25 Estra Kieserit gran. 25 % Mg0, 20 % S

Magnesiumsulfat mit S 16 Bittersalz 16 % Mg0, 13 % S

Kalkdünger
Calciumcarbonat
nat. Ursprungs
Kohlensaurer Kalk Kohlensaurer Kalk 90 90 % CaC03
Calcium- und Magnesiumcarbonat Kohlensaurer Magnesiumkalk Kohlensaurer Magnesiumkalk 901 60 % CaC03, 30 % MgC03

Kohlensaurer Kalk aus Meeresalgen 76 Lithothamne 400 G granuliert 70 % CaC03, 6 % MgC03
Industriekalk aus der Zuckerherstellung Carbokalk Carbokalk 48 48 % CaC03

>> Grundregeln der Düngung im ökologischen Landbau auf dem Ackerland

>> Einflussfaktoren auf die Nährstoffversorgung

>> Beispiele für Nährstoffbilanzen:

>> zum Formular für die Hoftorbilanz für N, P2O5, K2O

>> zugelassene und erhältliche Mineraldünger für den ÖL :: >> Übersichtstabelle

B5 d) Pflanzenernährung
::: Seite 6 :::
aktualisiert: 08.08.2003 11:58
W. Janka
Informationen Ökolandbau    © BLE 2003